Menü verbergen


Druckansicht


An Umfrage teilnehmen




Zu meinem Solarprojekt
Zurückblättern Letzte Änderungen Liste der Seiten Stammtisch Archiv Menü EIN / AUS



11.1.8 - 2010 bis 2011 - Basteln mit Linux

 

Die Besucherzahl pro Tag steigt schon manchmal auf knapp 800. Das Strippenstrolch-Logo steht nun so fest, wie es zu sehen ist. Es liegt als Vektorgrafik für Aufkleber vor:


Das Strippenstrolch-Logo ab 2009

Ich experimentierte in diesem Jahr auch reichlich mit diesem Logo:


Der Provider wurde  gewechselt.  Mit den Rechnern wurde zu Ubuntu-Linux gewechselt, jedoch wurde aus technischen Gründen WindowsXP als zweites System eingerichtet. Das Solar-Regenwasser-WC-Projekt wurde neu angegangen  und mit einer Trinkwassernachspeisung  ausgestattet, weil der Bohrbrunnen im Sommer zu wenig Wasser führt, um den Regenwassertank nachzuspeisen.

Regenwasser-Sammelanlage 2009


Die Signatur wurde nun grafisch aufgewertet und liegt im Original als Vektorgrafik vor. Die Menüs wurden um ein paar Mangas ergänzt, die die Seiten optisch ein wenig auflockern sollen. Weil allgemein größere Monitore verwendet werden, wurde die Seitenbreite auf 900 Pixel erhöht. Alle Seiten werden einmal per Hand überarbeitet und teilweise mit kleinen Logos erweitert. Die Liste der Texte (Sitemap) erhält eine Legende mit den benutzen Logos für den Status der einzelnen Seiten. Gesprochene Hinweistexte wurden eingeführt. Seit 1999 waren etwa 540000 Besucher hier. Das Forum startete noch einmal neu in der Version 6. strippenstrolch.de feierte mit den Lesern zehnjähriges Bestehen. Dazu wurden einige kleine Aktionen geschaltet, die zum Jahresende wieder offline genommen wurden.



10 Jahre ist es jetzt her, dass ich das Projekt "Strippenstrolch" mit eben diesem Namen als Freizeitprojekt begonnen habe. In dieser Zeit gab es viele Höhen und Tiefen. Die Seiten "strippenstrolch.de" haben inzwischen einen gewissen Status in Elektroniker-Kreisen und nicht nur dort.
 

Das Betriebsystem Linux wurde erkundet

 


Stephan und "Suse" um 2010


und ab jetzt (Februar 2010) habe ich Ubuntu als  für mich gebrauchsfähig erachtet. Im Mai wurde dann ein zweiter PC mit Ubuntu 10.04 LTS ausgestattet und auf einem Vergleichsrechner wurde eine Vollversion Windows 7 installiert. Schließlich erwies sich Ubuntu 10.04 LTS für mich persönlich als produktiver, weil ich sehr kreativ bin und der Vergleichsrechner wurde ebenfalls zusätzlich mit einem Wechselrahmen und Ubuntu 10.04 LTS ausgestattet.

Eine weitere Firma sponsorte mein Projekt Strippenstrolch mit einer kleinen Sachspende. Das Forum wurde zunächst komplett eingestellt. Die Besucherzahl auf der Homepage stieg erneut auf etwa 700 Besucher pro Tag an und knickte  nach dem langen und kalten Winter in den ersten warmen Frühlingstagen auf etwa 500 ein. Im superheißen Sommer 2010 stieg die Besucherzahl allderdings wieder erneut an, was darauf deuten ließ, dass man es tatsächlich draußen  (diesmal vor Hitze) kaum aushielt und viele Leser lieber im kühlen PC-Raum surften.

Dank Ubuntu und GIMP lerne ich immer besser, Grafiken optisch ein wenig aufzuwerten. So habe ich es hier einmal mit einem Schlagschatten probiert. 2010 ist auf meiner Homepage sowieso "das Jahr der Schlagschatten". Ebenso sind viele Fotos mit Plüschfiguren darauf hinzugekommen, die der kalten Technik ein wenig  Wärme verleihen sollen.

Bei meinem Arbeitgeber indess lief es in dieser Zeit nicht so gut und ich wurde leider schwer krank. Dennoch entstand dieses Foto, dass aber leider etwas über meine schwere Erkrankung hinwegtäuscht:


2011 ==> Anfang 2011 versuchte ich, den Strippenstrolch nochmals in ein Wiki zu überführen. Aber technische Probleme zeigten mir auf, dass es besser ist, die HTML-Technik beizubehalten. Also überarbeitete ich zum elften mal die Seiten und sie erscheinen nun in einem angenehmen Grün-Gelb.

Die Fräse machte jetzt auch Fortschritte und so wurde der "Maschinenraum" auf die Nutzung von RS232-Schnittstellen ausgelegt:


X-Y-Z-Maschine um 2011
Die Statistik von www.strippenstrolch.de sah für Mitte 2011 so aus:

 

Statistikauszug


Ich benutzte immer öfter Linux für meine Sachen und installierte Linux und Windows 7 parallel auf meinem Rechner. Als Auflockerung und Abwechslung habe ich ein neues Logo entworfen, das nun eine "Drachenschlange" enthält, die ein befreundeter Künster gezeichnet hat:



 
 
 



Springe zur Startseite --- Nach oben zum Seitenanfang






Hinweis nach EU-Richtlinie: Diese Seiten verwenden Cookies für den Surfgenuss.