Menü verbergen




An Umfrage teilnehmen
Zurückblättern Letzte Änderungen Liste der Seiten Stammtisch Archiv Menü EIN / AUS



5.1.2.8 Schwellwertschalter

Erstellt ab 04.12.2010

Esist auch immer wieder gefragt, einen Schwellwert abzulesen und dann ein Relais, eine Heizung, oder etwas anderes zu schalten.

So bekam ich einst die Aufgabe einen Schwellwertschalter zu beschreiben, der bei 2,00 Volt einschaltet und erst bei 1,6 Volt wider ausschaltet.

Im Liniendiagramm sieht die geforderte Bedingung dann ungefähr so aus:



Hier für kann man sich die Picaxe natürlich ebenfalls zunutze machen.

Zunächst sollte man sich ein kleines Hilfsprogramm schreiben, das einem die umgewandelten Analogwerte im Debug-Fenster anzeigt:



Dazu gehört folgende Schaltung mit einer Picaxe 08M:

 

Zunächst habe ich hier ein Poti am Pin 3 der Picaxe angeschlossen und den Wert 1,6 Volt mit Hilfe des Multimeters eingestellt. Den daraus resultierenden Debug-Wert habe ich auf einem Zettel notiert. Darauf hin habe ich den Vorgang mit der Poti-einstellung 2,0 volt wiederholt und auch dieses Ergebnis auf dem Zettel notiert.

Das war dann auch schon die ganze Vorarbeit und jetzt kann die eigentliche Schaltung aufgebaut werden:

 

Das zu schaltende Element (hier ein Transistor mit LEDs) habe ich hier einmal auf Pin 5 (Software ==>Pin 2) gelegt. Dann konnte ich das Programm schreiben und sofort austesten:




Wer das nicht abtippen möchte:

Download BAS-Programm für die Picaxe (ZIP)


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich wünsche viel Vergnügen beim Bau dieses Schwellwertschalters,


Springe zur Startseite --- Nach oben zum Seitenanfang






Hinweis nach EU-Richtlinie: Diese Seiten verwenden Cookies für den Surfgenuss.