Menü verbergen




An Umfrage teilnehmen
Zurückblättern Letzte Änderungen Liste der Seiten Stammtisch Archiv Menü EIN / AUS



5.1.2.13 AXE033-Display erkunden

Erstellt ab 10.11.2011

Es ist mal wieder Herbst und es wird draußen früh dunkel. Da habe ich mir gedacht:

"Menschenskind, Du hast doch noch das AXE033-Modul liegen, dass Du vor einiger Zeit einmal bestellt hattest."


Ich suchte eine Weile in meinen Bastelkisten herum und fand das Display noch original verpackt.

Nachdem ich es ausgepackt hatte, fand ich folgende Teile vor:


  • Eine grüne Platine
  • Eine schwarze Platine
  • Ein Tütchen mit ein paar Widerständen, Abstandshaltern und Pfostensteckern
  • Eine Bedienungsanleitung
Leider steht in der Bedieungsanleitung kein deutsches Wort darüber, wie man das Modul zusammenbaut. Also habe ich ganz genau geschaut und herausgeknobelt, wie man das fertige Sandwich aus den beiden Platinen aufbaut:

Zunächst lötete ich den 16-poligen Pfostensteckverbinder auf die Rückseite der schwarzen Platine:



Dann müssen offenbar noch zwei Jumper und ein 6-poliger Pfostensteckverbinder auf die Bestückungsseite
der schwarzen Platine gelötet werden:



Auf den Platz "RB" wird der 5,6 Ohm-Widerstand gelötet. Der ist aber nur für Module mit Hintergrundbeleuchtung interessant.

Jetzt kann ich jedenfalls schon die grüne Platine huckepack stecken und mit den mitgelieferten Kunststoff-Abstandshaltern fixieren. Danach wird gelötet. Dann sieht das Ganze so aus:



Übrig geblieben sind 4 Pfostensteckverbinder und die beiden Widerstände. Den 5,6 Ohm-Widerstand lötete ich noch auf den Platz "RB".

Jetzt geht es an den elektrischen Anschluss des Displays.

Die beigefügte Bedienungsanleitung sagt aus, dass man für den normalen seriellen Modus nichts machen braucht. Man klemmt einfach V+ an 5 Volt an und 0V an Minus. Den Pin IN klemmt man an den Picaxe Ausgang an. Jetzt muss man natürlich noch die Masse des Picaxe-Boards und die Masse der LCD-Platine miteinander verbinden:


Jetzt können wir daran gehen und die Picaxe 08M2 programmieren:


Soweit, so gut.

Dein Display zeigt nichts an ?

Nun, auf der schwarzen Platine befindet sich ein Poti.
Damit kannst Du den Kontrast einstellen.

Drehe vorsichtig an diesem Poti, bis die Schrift schön deutlich sichtbar ist:



Wir sehen in dem Programm oben die Benutzung des Bytes "254", gefolgt von "128". Das besagt, dass an die Position1 in der ersten Zeile geschieben werden soll. Der Code "254" ist ein Steuercode, gefolgt von dem Steuerbefehl für das Display.

Hierzu einmal eine Tabelle:

Codefolge Ereignis im Display
254,1 Lösche das Display (hierauf muss eine Pause "pause 30" folgen
254,8 Verstecke den Inhalt des Displays
254,12 Stelle den Inhalt des Displays wieder her
254, 14 Schalte den Cursor ein
254,16 Bewege den Cursor nach links
254, 20 Bewege den Cursor nach rechts
254, 128 Gehe zu Zeile 1, an die Position 1
254, y Gehe zu Zeile 1, an die Position x (wobei y = 128 + x sein muss)
254, 192 Gehe zu Zeile 2, an die Position 1
254, y Gehe zu Zeile 2, an die Position x (wobei y = 192 + x sein muss)

Betrachten wir also einmal unser kleines Programm näher:

============================================================================================

Pause 500                                           ; Wird benötigt, damit sich das Display initialisieren kann 
output c.1                                             ; Mache Port c.1 zum Ausgang ( bei 08M2 benötigt)
serout 1, N2400, (254,128)               ; Sende den ControllCode 254, gefolgt vom Steuercode "1. Zeile, 1. Position"
serout 1, N2400, ("Strippenstrolch") ; Sende die ASCII-Charakter "Strippenstrolch"

============================================================================================
Fortsetzung folgt.

 
Ich wünsche viel Freude mit dem AXE033-Display,



Springe zur Startseite --- Nach oben zum Seitenanfang






Hinweis nach EU-Richtlinie: Diese Seiten verwenden Cookies für den Surfgenuss.