Menü verbergen




An Umfrage teilnehmen
Zurückblättern Letzte Änderungen Liste der Seiten Stammtisch Archiv Menü EIN / AUS



1.6.14 Akkuspannungs-Überwachung

Erstellt ab Oktober 2011

 

Ich habe es einmal versucht, mit einem OP741 umzusetzen:



Ich habe diese Schaltung gesteckt und mit dem Labornetzteil überprüft. Funktioniert ganz gut.

Der Einstellvorgang funktioniert so:

Man legt diese Schaltung an eine Spannung von 11 Volt an (Labornetzteil) und stellt am Poti, bis die LED gerade noch voll leuchtet.

Danach funktioniert diese Schaltung so, dass die LED zu leuchten beginnt, wenn die Akkuspannung unter 11 Volt fällt.

Natürlich kann man auf diese Weise auch andere Schaltschwellen einstellen, oder sogar mehrere dieser Schaltungen mit verschiedenen Schaltschwellen aufbauen.

Dadurch, dass ein OP benutzt wird, können die Widerstände schön hochohmig gestaltet werden, so dass wenig Akku-Strom gebraucht wird.

Wenn Du also drei Zustände angezeigt haben möchtest, so baust Du diese Schaltung einfach drei mal auf und stellst die drei Schaltschwellen mit den 3 Potis einfach ein.

Wenn Du für die LEDs Low-Current-Typen benutzt, wird die Schaltung besonders sparsam.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Viel Erfolg beim Lösen der Aufgabe wünscht


Springe zur Startseite --- Nach oben zum Seitenanfang






Hinweis nach EU-Richtlinie: Diese Seiten verwenden Cookies für den Surfgenuss.