Menü verbergen




An Umfrage teilnehmen
Zurückblättern Letzte Änderungen Liste der Seiten Stammtisch Archiv Menü EIN / AUS



1.3.11 ODER-Verknüpfung

Erstellt ab Winter 2001 / 2002

Die ODER-Verknüpfung (Englisch: OR) ist nicht ganz so gemeint wie in der allgemeinen Sprache.

Man sagt z.B.: "Bringe mir bitte einige Äpfel ODER ein Paar Bananen mit." Damit ist eine Entweder-Oder-Verknüpfung gemeint, die aber in der Digitaltechnik ganz anders heißt, nämlich EXKLUSIV-ODER.

Unsere hier beschriebene Verknüpfung heißt aber nur ODER. In der Digitaltechnik meint das aber "entweder das Eine, oder das Andere, oder beides". Man nennt das auch INKLUSIV-ODER.

Wenn wir uns also mal die Verknüpfung aufschreiben wollten so hieße das folgendermaßen:

 

 

Eine andere Schreibweise wäre so:

 


Diese Schreibweise benutzen wir aber auf dem Strippenstrolch nicht, denn es führt anfangs stets zu Verwirrungen mit dem mathematischen Befehl "addiere".

Es ist also so, dass wir im einfachsten Fall 2 Eingänge haben und einen Ausgang. Das kann man schön mit Schaltern nachbilden und das sieht dann so aus:


Wir sehen also, dass die Lampe nur dann dunkel ist, wenn beide Schalter offen sind. Ist entweder der eine geschaltet, oder der andere, oder gar beide, so wird die Lampe leuchten.

Wir haben uns also eine ODER-Schaltung gebastelt.

Die zugehörige Wahrheitstabelle sieht dann so aus:

 


Wir sehen hier ganz deutlich, dass der Ausgang nur 0 ist, wenn alle Eingänge ebenfalls 0 sind.

Bitte verwechsele diese elektronische ODER-Schaltung nicht mit dem "Oder der menschlichen Natur". Im normalen Umgang miteinander heißt es meist "entweder-oder". Aber in der Elektronik kommt auch eine Eins hinten heraus, wenn beide Eingänge auf Eins liegen.

Das menschliche "ENTWEDER-ODER" heißt in der Digitaltechnik "Exclusiv-Oder".


Springe zur Startseite --- Nach oben zum Seitenanfang






Hinweis nach EU-Richtlinie: Diese Seiten verwenden Cookies für den Surfgenuss.