Zurück zum Menü 1
1.4.7 Polwender 2

Erstellt: ab Sommer 2003


Bei dem Polwenderelais 1 lief der Motor noch etwas nach, wenn man den Start-Schalter öffnete. Bei dieser Polwendeschaltung hier ist das anders. Der Motor wird durch Kurzschlussbremsung sehr viel schneller gebremst.

Aber zunächst das Schaltbild:




Wie wir sehen, läuft der Motor nach links, wenn wir Schalter S1 einschalten und S2 ausschalten. Der Motor läuft rechtsherum, wenn Schalter S2 eingeschaltet und S1 aus ist.

Sind beide Schalter eingeschaltet oder beide Schalter ausgeschaltet, so wird der Motor kurzgeschlossen und bremst sehr schnell ab.

Hier die Schalterstellungen als Tabelle:

S1

AUS
AUS
EIN
EIN
S2

AUS
EIN
AUS
EIN
Motor

AUS, Bremse
Linkslauf
Rechtslauf
AUS, Bremse



Folgendes Material benötigst Du dazu:

  •   2 Relais mit 1 Wechsler
  •   2 Schalter
  •   den Motor

Baue die Schaltung einfach mal nach!

Es eignet sich eigentlich jeder ausgeschlachtete Motor, z.B. aus einem alten Kassettenrecorder.

Du wirst sehen, dass der Motor recht schnell bremst.

------------------------------------------------------------------

Im Dezember 2011 erreichte mich folgende Anfrage:

"Wie kann ich eine Siemens LOGO an diese Schaltung anschließen ?"

Nun, statt vieler Worte zeige ich euch hier einmal den Prinzipschaltplan dazu:


---------------------------------------------------------------------------------

Im Januar 2012 gab es eine weitere Anfrage:

"Wie kann ich die Relais an einen Mikrocontroller anschließen ?"

Ich habe als Beispiel eine Picaxe gewählt:


Damit der nötige Strom für die Relais fließen kann,
wird jeweils ein Transistor in Emitterschaltung benutzt.

---------------------------------------------------------------------------------------------

Im Novermber 2015 kam eine weitere Anfrage herein:

"Wie kann die diese Schaltung mit nur einem einzigen Schalter betreiben ?"

Dazu muss man wissen, dass es kleine Wechselschalter mit "Nullstellung" in der Mitte gibt. diese heißen oft "Miniaturschalter" oder "Printschalter". Es gibt sie sowohl rastend als auch in tastender Ausführung. Aber anstatt lange zu reden, möchte ich Euch meine Schaltungsvariante dazu zeigen:


Prinzipell hat sich außer dem verwendesten Schalter also nichts geändert.

Übrigens gibt es diese Schalter auch in zweipoliger Ausführung, so dass eigentlich für kleine Motoren gar kein einziges Relais nötig ist. Man kann den Motor über nur einen einzigen Schalter umpolen, und auch stoppen, wenn man eine Schalterversion mit Mittelstellung=Off wählt.

Die Bezeichnung für solche Schalter machen viele Kataloge mit "EIN - AUS - EIN".
Die tastende Version hieße in vielen Katalogen "(EIN) - AUS (EIN)".



Aber hier nun das Schaltbild und Sinnbild dazu:



Viel Erfolg wünscht





Nach oben            Zurück zum Menü 1